Diesel Skandal

Diesel Skandal - Formular ausfüllen - wir rufen zurück!

Ich bin Betroffener vom Diesel-Skandal und interessiere mich für eine kostenlose Erstberatung durch einen Rechtsanwalt.

VW, AUDI SEAT, SKODA zurückgeben

Durch den Rückruf von Fahrzeugen und den damit verbundenen Veränderungen an der Software oder an Bauteilen des Motors kann ein negativer Einfluss auf Lebensdauer, Verbrauch und Leistung der EA189-Motoren von VW, AUDI, Seat und Skoda nicht ausgeschlossen werden. Rechtsanwälte empfehlen, den jeweiligen Händler dazu aufzurufen, diesen durch den Abgasskandal entstandenen Mangel abzustellen. Ist die Gewährleistung abgelaufen, dann ist der VW Konzern der Anspruchsgegner - Aber: zum 31. Januar 2018 verjährt jeglicher Rückgabe-Anspruch bei den EA189-Modellen.

Nach dieser Aufforderung kann der Wagen zurückgegeben werden, wenn der Händler nicht in der Lage ist, die Bedenken des Autobesitzers auszuräumen. Aktuell sind die Modelle mit dem EA189-Motor teil von Rückrufaktionen. Aus der AUDI-Modellfamilie wurden auch 5000 A8 europaweit zurückgerufen. Hier wurde der V8 Motor verbaut, der auch im Porsche Cayenne und auch um VW Touareg zum Einsatz kommt.

Betroffene Motoren EA189 und EA288, V6 und V8 4,2

Während der EA189-Motor durch ein Softwareupdate und durch Teiletausch innerhalb der Grenzwerte zurückgeholt werden soll geht es beim 3-Liter-V6-Dieselmotor und dem V8 Dieselmotor in A5, A6, A8, Q5 und Q7 um eine illegale Abschalteinrichtung bzw. Eingriffe in die Motorschaltung, um die zulässigen Abgaswerte einzuhalten.
Der EA288-Motor produziert im aktuellen T6 zuviel Stickoxyd - VW reagiert auf eigene Testergebnisse mit einem Auslieferungsstopp.

Welche Auswirkungen ein Software-Update auf Leistung, Langlebigkeit oder Verbrauch des AUDI-Motors hat, ist nach wie vor nicht geklärt. Hinzu kommt, dass angesichts des Abgasskandals Diesel-Fahrzeuge in den vergangenen Wochen einen enormen Wertverlust erfahren haben. Freiwillig ist AUDIaber offensichtlich nicht bereit, seinen Kunden entgegenzukommen. Sie sollen den Schaden, für den sie nicht verantwortlich sind, alleine tragen. Doch damit macht es sich AUDI zu einfach. Die betroffenen Fahrzeug-Halter haben durchaus Möglichkeiten auf rechtlichem Weg ihre Forderungen durchzusetzen“, so Rechtsanwalt Dr. Gerrit W. Hartung. Dazu gebe es mehrere Optionen, erklärt der erfahrene Rechtsanwalt.

Anspruch auf mängelfreies Fahrzeug

Grundsätzlich haben die Käufer einen Anspruch auf ein mangelfreies Fahrzeug. Kann der Mangel nicht behoben werden, besteht ein Anspruch auf Minderung des Kaufpreises oder Rückabwicklung des Kaufpreises. Bei älteren Fahrzeugen, die direkt durch Manipulationen vom Abgasskandal betroffen sind, können auch Ansprüche wegen sittenwidriger Täuschung direkt gegen VW geltend gemacht werden. Schließlich besteht bei Fahrzeugen, die über die AUDI-Bank, die Skoda-Bank oder die VW-Bank  finanziert wurden, auch die Möglichkeit, den Autokredit zu widerrufen. Voraussetzung dafür ist, dass die jeweilige Auto-Bank eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung verwendet hat. Im Falle eines erfolgreichen Widerrufs wird dann das Darlehen und der Kaufvertrag rückabgewickelt.

Aktuell:

 

IG EA189 im Abgasskandal: Anmeldungen können unverbindlich und kostenlos - HIER - vorgenommen werden.