Diesel Skandal

Diesel Skandal - Formular ausfüllen - wir rufen zurück!

Ich bin Betroffener vom Diesel-Skandal und interessiere mich für eine kostenlose Erstberatung durch einen Rechtsanwalt.

T6-Abgasskandal

Aktuell können wir wieder eine kostenlose Erstberatung im Fall "T6 Abgasskandal" anbieten. Bitte tragen Sie sich in die Liste unser Interessengemeinschaft für T6-Besitzer ein. Hier werden Sie zeitnah über aktuelle Entwicklungen informiert und können mit der Kommentarfunktion Fragen stellen. In der Bestätigungsmail finden Sie auch wichtige Informationen zur Kontaktaufnahme mit Rechtsanwalt Dr. Hartung

 

Sollten Sie Bedarf an der juristischen Begleitung Ihres "Widerrufes vom Kaufvertrag" haben oder akut eine Frist-Thematik klären müssen mit anwaltlicher Hilfe, stehen wir Ihnen natürlich zur Verfügung. Senden Sie dazu eine E-Mail an info@verbraucherschutz.tv oder rufen Sie uns an unter 0800 0001961 (bundesweit kostenlose Servicenummer). Sie erhalten dann zeitnah Unterstützung im Rahmen einer kostenfreien Erstberatung.

Der aktuelle Status im T6-Abgasskandal

Im Dezember 2017 hat Volkswagen das Kraftfahrtbundesamt darüber informiert, dass alle produzierten und noch zu produzierenden T6 mit der M1-Zulassungsgenehmigung (PKW-Zulassung) bis auf weiteres nicht ausgeliefert werden, da bei aktuellen Qualitätskontrollen festgestellt wurde, dass die maximal zulässigen Mengen an Stickoxyd die 80 mg/km überschreiten. VW informierte das Kraftfahrtbundesamt und versprach, zeitnah ein Update zu entwickeln, um die Emissionen wieder in den zulässigen Rahmen zu führen. Als möglicher Auslieferungstermin wurde Mitte Februar genannt.

Rechtsanwalt Hartung, der bereits über 200 T6-Besitzer und -Besteller in der Interessengemeinschaft T6 betreut: "Der T6 wurde mit seinem EA 288-Motor immer als Krone der Ingenieurskunst gehandelt mit angeblich optimal funktionierender Abgas-Behandlung. Die aktuelle Entwicklung beunruhigt die T6-Szene und erschüttert den guten Ruf des 'Bulli" nachhaltig!"

Zwischenzeitlich wurden auch Besteller von T6 mit der Nutzfahrzeugzulassung "N1" darüber informiert, dass aktuell keine Autos ausgeliefert werden. Selbst T6, die schon beim Händler stehen oder in Hannover zur Abholung bereit sind, können aktuell nicht abgeholt und zugelassen werden.

Dr. Hartung: "Die Informationspolitik von Volkswagen gegenüber seinen Kunden bleibt verbesserungsdürftig!"

In der Interessengemeinschaft werden aktuell hautsächlich die Themen "Rücktritt vom Kaufvertrag", "Ablauf der Gewährleistungsfrist" und "Widerruf der Fahrzeugfinanzierung" besprochen.

In Einzelfällen geht es auch um Details: So z.B. darum, wie bereits im Rahmen der Dieselprämie verschrottete Fahrzeuge bei Vertragsrücktritt berechnet werden.

Dr. Gerrit W. Hartung nimmt weiter Anfragen zur Aufnahme in die Interessengemeinschaft T6 auf. Die Interessengemeinschaft wird in Kooperation mit dem Portal verbraucherschutz.tv geführt.